Biber erleben


Gefunden! Nagespuren vom Biber

Bibertouren in den Lebensraum des Bibers

Zwischen April und November können Sie jeden ersten Sonntag im Monat den Biber in seiner natürlichen Umgebung erleben.

Oder Sie buchen Ihre individuelle Bibertour.

Die nächsten Termine:

Sonntag, den 02. April 2017 – 10:00 Uhr
Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Kosten: Erwachsenen 8,- €, Kinder 4,00 €
Anmeldung bis zum 30. März 2017 bei Rureifel-Tourismus, Tel. 02446 – 805 79-0


Individuelle Bibertouren

Individuelle Bibertouren mit einem fachkundigen Biberguide der Biologischen Station Düren können Sie über den Rureifel-Tourismus e.V. buchen.

Der Lebensraum des Bibers
Besuchen Sie den Lebensraum des Bibers und erfahren Sie, warum er Bäume annagt und Burgen baut.
Wann ?: jeden ersten Sonntag im Monat bois November
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Kosten: 130,- € pro Gruppe
Maximale Teilnehmerzahl: 25 Personen

Biber bei Nacht
Erleben Sie den heimischen Burgenbauer live in seinem natürlichen Lebensraum und entdecken Sie dabei eine Menge Geheimnisse rund um den Biber.
Wann?: Juli
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Kosten: 130,- € pro Gruppe
Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen

Information & Buchung:
Rureifel-Tourismus e.V.
An der Laag 4
52396 Heimbach
Tel. 02446 – 805 79 – 0
info(at)rureifel-tourismus.de


Biberpfade im Hürtgenwald und in Jülich-Barmen

Infos zu den Biberpfaden im Hürtgenwald und in Jülich-Barmen können Sie hier runterladen.

Biberpfad im Hürtgenwald
Biberpfad in Jülich-Barmen
Biberpfad in Heimbach

Biber von A – Z
An den Bächen und Flüssen im Kreis Düren ist das rege Treiben des ungewöhnlichen Landschaftsgestalters zu erkennen. Er fällt Bäume, legt Staudämme an und gestaltet seine Umwelt gerade so, wie es ihm gefällt.
Wissenswertes rund um den Burgenbauer und Ökosystemingenieur in der Eifel finden Sie hier

"Hallo ich bin Bobo, einer der 400 Biber, die in der Nordeifel leben. Auf dieser Seite könnt Ihr alles über meine Freunde und mich erfahren. Und wenn Ihr Fragen habt, schickt einfach eine mail an: Biberbobo"

Ein Projekt der Biologischen Station Düren, gefördert durch: