Verwechslungsmöglichkeiten

Der eigentlich unverwechselbare Biber wird häufiger mit einer anderen Art verwechselt als man denkt. Die Rede ist von der Nutria, auch Sumpfbiber genannt. Die aus Pelztierfarmen entkommenen Fremdlinge fühlen sich in den heimischen Gewässern wohl und vermehren sich hier stellenweise stark. Die Gestalt ähnelt zwar einem halbwüchsigen Biber, doch hat die Nutria einen runden Schwanz, der an den Schwanz einer Ratte erinnert. Gerade schwimmende Nutrias werden schnell mit einem Biber verwechselt. Auffällig sind bei der Nutria die weißen Vibrissen (borstige Haare rund um die Nase) Oft kommen beide Arten im selben Gewässer vor, sodass eine Bestimmung nicht leicht ist. Nicht verwechseln kann man den Biber mit der Bisamratte; diese ist um ein Vielfaches kleiner und hat einen runden bis leicht seitlich abgeflachten Schwanz.


Nutria: helle Vibrissen, runder Schwanz (Foto: A. Schumacher)

"Hallo ich bin Bobo, einer der 400 Biber, die in der Nordeifel leben. Auf dieser Seite könnt Ihr alles über meine Freunde und mich erfahren. Und wenn Ihr Fragen habt, schickt einfach eine mail an: Biberbobo"

Ein Projekt der Biologischen Station Düren, gefördert durch: